Carnage Deathmetal webzine


BALATONIZER – Occlused In Ottusity, CD (Devil Doll Records 2003) Etwas „lter, aber is ja egal, da es scheinbar immer noch BALATONIZERs letzte Ver”ffentlichung ist. Und was die drei Italiener hier verbrechen ist mal wieder ordentlicher Krach mit Drumcomputer und alles einen „Tick“ schneller gestaltet, hehe. Zwar sind die drei nicht so stumpf wie MORTICIAN und Co., da sie noch recht cooles Riffing mit eingebaut haben und nicht nur kompromisslos drauflos bolzen, aber die Richtung stimmt. Vielleicht sollte man doch eher AGORAPHOBIC NOSEBLEED als Vergleich nehmen mit nicht ganz so hektischen Parts, sondern eher death-metallischeren Riffing? Ja, ich denke das klappt schon besser. Auf jeden Fall kann man die 32 Tracks (25 min.) doch recht gut anh”ren, ohne dass man danach die CD genervt in die Ecke schmeiát. Auch die Produktion ist ganz ordentlich ausgefallen. Wer also extremes Gebretter mag, kann sich ja mal an die Band wenden. Im Booklet ist brigens noch ein lustiges Comicstrip der drei.
Rate: 6

By Leif

www.carnagedeathmeal.de


®back